Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31
    Stammgast
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    23
    erledigt, soll ich nun scannen?
    Der PC ist ziemlich langsam geworden.

  2. #32
    Moderator Avatar von kira
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Wien - Sprachen: Deutsch-Ungarisch
    Beiträge
    9.745
    ja natürlich

    Warnung!:
    Vorsicht geboten bei Rechnung/Mahnung per Email mit ZIP-Datei als Anhang! Kann mit einem Verschlüsselungs-Trojaner infiziert sein!
    Anhang nicht öffnen, in unserem Forum erst nachfragen!

    Bitte diese Warnung weitergeben, wo Du nur kannst!
    Sichere regelmäßig deine Daten, auf CD/DVD, USB-Sticks oder externe Festplatten, am besten 2x an verschiedenen Orten!

  3. #33
    Stammgast
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    23
    Hier die Log-Datei.
    OTL.Txt

    Kira, wo stehen wir denn jetzt, was gibt es noch für Probleme?

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche :)

  4. #34
    Moderator Avatar von kira
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Wien - Sprachen: Deutsch-Ungarisch
    Beiträge
    9.745
    Folder = C:\Dokumente und Einstellungen\user\Desktop
    normalerweise Hier sollte dein Name stehen! oder hast Du durch "user" ersetzt?
    das Problem besteht darin, dass das OTL-Fixes nicht funktioniert! Im Normalfall sollte die Einträge längst nicht mehr vorhanden sein. Unabhängig ob Du im abgesicherten oder normalen Modus OTL-Fixes ausführst! woran es liegt...was da schief läuft, möchte ich hearusfinden

    1.
    kannst deinstallieren:
    SUPERAntiSpyware
    2.
    Mit diesem Programm das System prüfen:-> Malwarebytes Anti-Malware Free
    -> "vollständigen Suchlauf "
    -> Funde löschen lassen
    -> Scanergebnis hier posten!

    3.
    Vor dem nächsten Schritt, also bevor wir weitermachen:
    Da jederzeit etwas passieren kann, wenn du wichtige Daten hast die Du sichern möchtest, empfehle ich Dir es jetzt machen (wie Bilder, Musik usw)
    Achte darauf: Die sicherten Daten sollen keine "Ausführbare Dateien" enthalten! - Dateiendungen - Dies ist eine Liste von Dateiendungen, die Dateien mit ausführbarem Code bezeichnen können.
    Unabhängig von einem Befall (weil ja kann eine Festplatte auch kaputt gehen, oder es gibt andere technische Probleme ), sollte man regelmäßig Sicherung machen und an einem sicheren Ort bewahren, wie CD und DVD, externe Festplatten oder/und USB-Sticks
    Mache das jetzt bitte!


    4.
    Öffne CCleaner - Anleitung CCleaner
    • "Cleaner"->"Analysieren"->Klick auf den Button "Start CCleaner"
    • "Registry""Fehler suchen"-> "Fehler beheben"->"Alle beheben"
    • Starte dein System neu auf


    5.
    Lade Combofix von einem der folgenden Download-Spiegel herunter:

    BleepingComputer.com - ForoSpyware.com

    und speichere das Programm auf den Desktop, nicht woanders hin, das ist wichtig!
    Beachte die ausführliche Original-Anleitung.

    Zurzeit ist Combofix auf folgenden Windows-Versionen lauffähig:
    • Windows XP (nur 32-bit)
    • Windows 2000 (nur 32-bit)
    • Windows Vista (32-bit/64-bit)
    • Windows 7 (32-bit/64-bit)


    Vorbereitung und wichtige Hinweise
    • Bitte während des Scans mit Combofix Antiviren- sowie Antispy-Programme, die Firewall und evtl. vorhandenes Skript-Blocking (Norton) deaktivieren.
    • Liste der zu deaktivierenden Programme.
      Bei Unklarheiten bitte vorher fragen.
    • Bitte während des Laufs von Combofix nicht in das Combofix-Fenster klicken.
    • Das könnte Dein System einfrieren oder hängen bleiben lassen.
    • Es kann circa eine Viertelstunde dauern, bis der Scan fertig ist.
    • ComboFix wird Deine Einstellungen in Bezug auf den Bildschirmschoner zurücksetzen.
    • Diese Einstellungen kannst Du nach Beendigung unserer Bereinigung wieder ändern.
    • Mache nichts anderes, wenn es Dir nicht gelungen ist, Combofix laufen zu lassen.
    • Teile uns das mit und warte auf unsere Anweisungen.


    Kurzanleitung zur Installation der Wiederherstellungskonsole unter XP
    • Doppelklicke auf die ComboFix.exe und folge den Anweisungen.
    • Akzeptiere die Bedingungen (Disclaimer) mit "Ja".
    • ComboFix wird schauen, ob die Microsoft-Windows-Wiederherstellungskonsole installiert ist.
      Dies ist Teil des Prozesses. Angesichts der Art von Malware Infizierungen, die es heute gibt, wird dringend empfohlen, diese Wiederherstellungskonsole auf dem PC installiert zu haben, bevor jegliche Reinigung von Malware durchgeführt wird.
    • Folge den Anweisungen, um ComboFix das Herunterladen und Installieren der Wiederherstellungskonsole zu ermöglichen und stimme dem Lizenzvertrag (EULA) zu, sobald Du dazu aufgefordert wirst.

    ** Zur Information: Sollte die Wiederherstellungskonsole schon installiert sein, so wird ComboFix seine Malware-Entfernungsprozedur normal fortfahren.



    Sobald die Wiederherstellungskonsole durch ComboFix installiert wurde, solltest Du folgende Nachricht sehen:



    Klicke "Ja", um mit dem Suchlauf nach Malware fortzufahren.

    Wenn ComboFix fertig ist, wird es ein Log erstellen (bitte warten, das dauert einen Moment).
    Unbedingt warten, bis sich das Combofix-Fenster geschlossen hat und das Logfile im Editor erscheint.
    Bitte poste die Log-Dateien C:\ComboFix.txt und C:\Qoobox\Add-Remove Programs.txt in Code-Tags hier in den Thread.

    Hinweis: Combofix macht aus verschiedenen Gründen den Internet Explorer zum Standard-Browser und erstellt ein IE-Icon auf dem Desktop.
    Das IE-Desktop-Icon kannst Du nach der Bereinigung wieder löschen und Deinen bevorzugten Browser wieder als Standard-Browser einstellen.

    Combofix nicht auf eigene Faust einsetzen. Wenn keine entsprechende Infektion vorliegt, kann das den Rechner lahmlegen und/oder nachhaltig schädigen!
    Geändert von kira (16.04.2012 um 09:20 Uhr)

    Warnung!:
    Vorsicht geboten bei Rechnung/Mahnung per Email mit ZIP-Datei als Anhang! Kann mit einem Verschlüsselungs-Trojaner infiziert sein!
    Anhang nicht öffnen, in unserem Forum erst nachfragen!

    Bitte diese Warnung weitergeben, wo Du nur kannst!
    Sichere regelmäßig deine Daten, auf CD/DVD, USB-Sticks oder externe Festplatten, am besten 2x an verschiedenen Orten!

  5. #35
    Stammgast
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    23
    Liebe Kira,

    mein PC ist so instabil und träge geworden, dass ich mich entschlossen habe, ihn neu aufzusetzen.
    Ich danke Dir vielmals für Deine Hilfe!
    Ich melde mich dann von meinem jungfräulichen Computer wieder, um mir ein paar Ratschläge von Dir zu holen.

    Liebe Grüße
    Angie

  6. #36
    Moderator Avatar von kira
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Wien - Sprachen: Deutsch-Ungarisch
    Beiträge
    9.745
    kluge Entscheidung :)

    Ich würde Dir vorsichtshalber raten, dein Passwort zu ändern (man sollte alle 3-4 Monate machen)
    z.B. Login-, Mail- oder Website-Passwörter
    Tipps:
    Die sichere Passwort-Wahl - (sollte man eigentlich regelmäßigen Abständen ca. alle 3-5 Monate ändern)
    auch noch hier unter: Sicheres Kennwort (Password)

    Tipps & Rat:

    Privatsphäre, Anonymität und mehr Sicherheit:

    Software immer auf dem neuesten Stand halten!:
    ALLE auf dem System installierten Programme und Treiber, sollten regelmäßig upgedatet werden um Sicherheitslücken zu vermeiden und um das reibungslose Arbeitsabläufe zu erreichen!
    Eingeschränkten Konto - Nicht mit vollen Zugriffsrechten als Administrator ins Internet gehen! - Windows XP
    -> Benutzerkonten in Windows XP - Teil 1: Neue Benutzerkonten anlegen ->eingeschränkten Benutzerkonto
    Programme und Treiber:
    Nur vom Hersteller!
    Browser - Der Browser muss die Inhalte möglichst schnell und sicher darstellen
    -> Achte auf die Basiskonfiguration des Internet Explorer
    : Aktive Inhalte prinzipiell auszuschalten. - Browser-Sicherheitscheck
    -> SICHEREN BROWSER VERWENDEN z.B. -> Firefox - Erweiterungen für Firefox

    -> Opera
    Extern anschließbare Medien - Vorsicht bei der Nutzung fremder Computer und anschliessbare Externe Speichermedien wie Festplatte, USB Sticks, Speicherkarten usw!
    -> auch zeitweise anschließen und scannen lassen (sehe unter `kostenlose Online-Viren-Scanner`)
    -> IT-Betrüger machen keinen Urlaub!/bsi-fuer-buerger.de

    Passwort - Verwende ein sicheres Passwort!:
    Verwende Passwörter, die aus einem Mix von mindestens acht Ziffern, Buchstaben oder Sonderzeichen bestehen. Verzichte auf Begriffe, die im Wörterbuch stehen oder leicht zu erraten sind, etwa der Name deines Partners oder Haustieres. Tausche deine Passwörter regelmäßig aus und benutze für jede geschützte Anwendung ein anderes Login. Deaktiviere daher am besten die Auto- Vervollständigungsfunktion im Browser, um nicht versehentlich auf eine falsche Website zu gelangen, und stelle deinen Browser so ein, dass sich bei jedem Schließen automatisch sämtliche Formulardaten und der Cache löschen. Verwahre deine vertraulichen Passwörter- und Bankinformationen an einem sicheren Ort, PCs sind dafür nicht geeignet
    -> Die fünf häufigsten Passwort-Fehler
    -> Die sichere Passwort-Wahl
    -> Sicheres Kennwort (Password)

    E-Mail-Anhang - Öffne keine E-Mail-Anhänge (Attachments), wenn du den Absender nicht kennst!
    Du kannst mehrere Emailadresse verwenden z.B. gmx etc. Deine `haupt-E-Mail-Adresse` sollst du nur bekannte bzw vertrauliche Seite angeben/eintragen. Für andere nutze dann die gratis Webmails.
    Sichere eMail Clients z.B. Thunderbird-->Erweiterungen für Mozilla Thunderbird

    Onlinebanking:
    Gib deine Passwörter niemals preis!
    Seriöse Bankinstitute, E- Mail- Provider oder Online- Shops versenden grundsätzlich keine E- Mails, in denen Kunden aufgefordert werden, vertrauliche Daten wie Passwörter, Verfügernummer, PINs oder TANs preiszugeben. Bei dieser Art von E- Mails handelt es sich immer um Betrugsversuche, weshalb entsprechende Anfragen nicht beantwortet werden sollten. Sobald der Verdacht auf Betrug entsteht, melde deinen Verdacht der jeweiligen Bank- Hotline.

    Comnputer, anderen (Gästen/Freunden) zur Nutzung überlassen überlassen - Nutze nur vertrauenswürdige Computer!
    Vergewissere dich, dass nur Personen deines Vertrauens deinen Computer nutzen oder verwalten und wickel niemals Bankgeschäfte über nicht vertrauenswürdige Computer - beispielsweise aus einem Internetcafé während des Urlaubs - ab
    Installation - "Never accept software from strangers" - nur von Herstellerseite!
    Installiere grundsätzlich immer nur Programme, die Du auch wirklich benötigst und von denen Du überzeugt bist, dass sie seriös sind.
    Neuste Betrugsprogramme-> Was sind Rogue Antivirenprogramme?/Rogue Antivirus. Wikipedia
    -> Ein Antivirenprogramm und 1 Firewall (richtig konfiguriert), mehr braucht ein Otto-Normal-User nicht.

    Lizenzvereinbarung lesen und akzeptieren
    Verzichte möglichst auf zusätzlich angebotene Programme auch Toolbars etc! Es soll möglich sein den Haken, durch Klick auf das Kästchen zu entfernen
    Aus finanzielle Interessen (durch Sponsoren), werden oft Adware , sog. Partnerprogramme, div. Browserhelper, Toolbars und andere unnütze Programme, mit oder ohne ausdrückliches Einverständnis des Users "mitinstalliert" oder angeboten. Prüfe in regelmäßigen Abständen alle auf dem System installierten Programme und im Browser die "Erweiterungen, nicht zulätzt deine bevorzugte Webseite als Startseite!

    Datensicherung/Vorbeugung - Malwarebefall & wenn Windows nicht mehr hochkommt:
    Eine regelmäßige Datensicherung erleichtert nicht nur ein eventuell notwendig gewordenes Neuaufsetzen des Systems nach einem Malwarebefall sondern beugt auch dem Datenverlust durch defekte Festplatten vor. Das System kann auf verschiedenster Art manipuliert worden sein, Malware kann von gehackten Webseiten kommen, über USB-Sticks und MP3-Player von Freunden, gebrannten CD´s usw. und das "Böse" muss auch nicht erst seit heute auf dem Rechner sein! Erstelle ein Backup nur, wenn der Rechner absolut 100%ig sauber ist! Eventuell Lass dich vorher fachmännisch beraten.
    -> Kostenlose Anwendungsprogramme, falls mal was schiefgeht, damit du mit eigenen Mitteln schnell und einfach formatieren und neu aufsetzen kannst - Sichern von System, Programmen und Nutzdaten - Einrichten von Partitionen
    -> Datensicherung und ArchivierungAcronis® True Image Home 2012
    Virusmeldung - War das jetzt ein Fehlaram oder eine echte Trojanermeldung?
    Funde nie gleich löschen lassen, sondern "Verweigern" oder Quarantäne wählen!
    - Danach unter Eigenschaften nach Herkunft schauen, und bei Virustotal prüfen lassen um eine zweite Meinung einzuholen
    - Für weitere Vorgehen erkundige dich lieber bei Fachleuten!

    Lizenzkosten sparen? - Vorsicht bei Dateien/Programmen aus nicht vertrauenswürdigen Quellen! - "full Keygen, Crack, Serial, Warez, keygenerators" etc.
    Sind immer verseucht mit diverse Malware/Schadprogramme/Code, es gibt keine seite wo Viren frei ist. (Man sollte nicht absitlich der Teufel holen;)) Eine weitere höchst unsichere Quelle ist das File-Sharing der sog. (Musik-)Tauschbörsen.
    ► Ausserdem machst Du dich damit strafbar!
    Bei "ernsten" Malware Infektionen sollte das Betriebssystem neuaufgesetzt werden!
    Wenn ein System *kompromittiert*, sollte neu augesetzt werden!
    Um es kurz auszudrücken:
    Auf einem abgestorbenen Apfelbaum werden im Nachhinein keine gesunden Äpfel mehr wachsen!


    Empfehlenswerte "CHECKer-TOOLs" (Freeware) für Windows -> (sysinternals - (Windows Sysinternals):

    Da der Bestand der Datenbank wird täglich ergänzt und erweitert bzw werden mit der aktuellen Virendefinition die Informationen über den betroffenen Virus aufgenommen, empfehle ich dir mindestens einmal pro Woche (später genügt es sicherlich einmal im Monat) dein System Online Scannen lassen (immer mit einen anderen Scanner), um eine zweite Meinung einzuholen
    (benutzen meist ActiveX und/oder Java): Kostenlose Online Scanner - Anleitungen
    P.S. Wenn Du noch Frage hast, gerne :)

    Warnung!:
    Vorsicht geboten bei Rechnung/Mahnung per Email mit ZIP-Datei als Anhang! Kann mit einem Verschlüsselungs-Trojaner infiziert sein!
    Anhang nicht öffnen, in unserem Forum erst nachfragen!

    Bitte diese Warnung weitergeben, wo Du nur kannst!
    Sichere regelmäßig deine Daten, auf CD/DVD, USB-Sticks oder externe Festplatten, am besten 2x an verschiedenen Orten!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
G Data
forum.botfrei.de wird überprüft von der Initiative-S